Liebemuehl


m frühen 14.Jahrhundert errichtete der Deutsche Orden eine befestigte Mühle zwischen dem Fluss Liebe und dem Eylingsee. Dies wurde durch eine Siedlung und eine Ordensburg erweitert. Der Ortsname Liebemühl leitet sich aus den o.g. Umständen her.

Heute heisst Liebemühl Milomlyn und ist eine Kleinstadt mit etwa 2.500 Einwohnern.

Die Stadt selber wurde im Januar 1945 von der Roten Armee eingenommen. Nach dem 2.Weltkrieg wurden ihr die Stadtrechte entzogen. Liebemühl erhielt selbige 1998 zurück.

Sie haben Bilder oder Infos zu dieser Stadt? Bitte melden bei redaktion@masure.de! Danke!

- Ferien in Masuren, Urlaub in Masuren, Ferien in Ostpreussen, Ferien in Polen und Urlaub in Polen sind Erholung pur! -